Ohne Pelz gegen Pelzhändler

taz köln, 05.09.2002 Nr. 108, S. 1

Meldung taz köln

Vor Kölner Pelzgeschäften will am Samstag, 7. September, die Kölner Tierrechtsinitiative demonstrieren. „Gerade nach dem Beschluss einer neuen ‚Pelztier’-Haltungsverordnung, die das Betreiben von ‚Pelzfarmen’ in Deutschland hoffentlich unrentabel macht, ist es wichtig, dass wir auch KürschnerInnen und HändlerInnen zum Auftakt der Geschäftssaison mit aller Deutlichkeit klar machen, dass die Zeit für ihr blutiges Handwerk abgelaufen … Weiterlesen

Studis, der Kampf geht weiter!

taz köln, 27.06.2002 Nr. 104, S. 1

Meldung taz köln

Gut 400 Studierende kamen am Dienstag, 12 Uhr, zur Vollversammlung in die Aula der Universität. „Redezeitbegrenzung: 1 Minute“ stand an der Tafel. Tatsächlich war die Veranstaltung Punkt eins zu Ende: Das Halbfinale Deutschland-Südkorea lockte. Der Streik gegen die geplanten Studiengebühren ist vorerst beendet, nach „drei Wochen harter Arbeit“, so Markus Struben vom Aktionsbündnis. „Wir haben … Weiterlesen

EL-DE-Haus bleibt selbstständig

taz köln, 13.06.2002 Nr. 102, S. 1

Meldung taz köln

Das EL-DE-Haus bleibt nun doch selbstständig. „Die Pläne zur Zusammenlegung des NS-Dokumentationszentrums mit dem Kölnischen Stadtmuseum sind damit ad acta gelegt“, sagte OB Fritz Schramma am Dienstag. Er wolle das internationale Renommee der Einrichtung nicht durch eine Zusammenlegung schwächen. Die Selbstständigkeit schließe aber künftige Kooperationen mit dem Stadtmuseum nicht aus. Die Stadt will das Zentrum … Weiterlesen

Giordano warnt Freidemokraten

taz köln, 13.06.2002 Nr. 102, S. 4

Meldung taz köln

Der Schriftsteller Ralph Giordano fordert die Ablösung des FDP-Vize-Vorsitzenden Jürgen Möllemann. „Wenn Möllemann mit Westerwelles Schützenhilfe bleibt“, so Giordano im „Stern“, „verändert sich das Gesicht der Republik“. „Für mich ist Möllemann der gefährlichste von allen Schmierenkomödianten in den vergangenen 57 Jahren“. Möllemann sei „skrupellos und ein großer Täuscher: kein ehrliches Wort, was von ihm kommt“. … Weiterlesen

Friedenspreise für Zivilcourage

taz köln / taz nrw, 16.05.2002 Nr. 99, S. 2

Meldung taz köln taz nrw taz ruhr

Den Aachener Friedenspreis 2002 erhalten die US-Kongressabgeordnete Barbara Lee und der Siegener Lehrer Bernhard Nolz. Das teilten die Organisatoren wie jedes Jahr am 8. Mai mit, dem Tag der Befreiung vom Nazi-Faschismus. Der Preis wird am 1. September, dem Antikriegstag, verliehen. Die Demokratin Lee stimmte am 14. September 2001 als einzige im US-Kongress nicht für … Weiterlesen

Kölner Demo gegen Le Pen

taz köln, 02.05.2002 Nr. 98, S. 1

Meldung taz köln

„Gegen den Rechtsruck in Europa“ wollen am Samstag studentische Gruppen und ASten auf dem Heumarkt demonstrieren. Um 14 Uhr soll „gegen den Rechtsextremen Le Pen und andere europäische Neofaschisten ein deutliches Zeichen“ gesetzt werden. Es gehe nicht an, zu sagen, „das ist in Frankreich, das geht uns in Deutschland nichts an“, kommentierte Claire Bonnet, die … Weiterlesen

Verschwitzt, aber sauber

taz köln, 02.05.2002 Nr. 98, S. 8

Meldung taz köln

Erzwungene Überstunden, unfreiwillige Schwangerschaftstests, Verbot gewerkschaftlicher Tätigkeit, Militäreinsatz gegen Streikende, Bezahlung unter dem Mindestlohn, sexuelle Übergriffe: Verletzungen der Menschenrechte sind in den Dritte-Welt-Zulieferbetrieben der großen Sportartikelmarken immer noch an der Tagesordnung. Um die Öffentlichkeit zu informieren und die weltweite „Kampagne für saubere Kleidung“ zu unterstützen, findet am Freitag und Samstag (3. und 4. Mai) in … Weiterlesen

Ostermärsche an Rhein & Ruhr

taz köln / taz nrw, 04.04.2002 Nr. 94, S. 3

Meldung taz köln taz nrw taz ruhr

Einige Tausend Menschen haben an Ostern wieder für Frieden und gegen „Krieg und Terror“ demonstriert. In Nordrhein-Westfalen fanden Ostermärsche unter anderem in Münster und Duisburg statt. Zum „Ostermarsch Rhein Ruhr“ fuhren 200 Kölnerinnen und Kölner mit dem Schiff in die Landeshauptstadt Düsseldorf. Insgesamt gingen dort am 30. März nach Veranstalterangaben 2000 Menschen auf die Straße. … Weiterlesen

Zerstörer „Köln“ auf Rettungstour

taz köln, 21.03.2002 Nr. 92, S. 1

Meldung taz köln

Der deutsche Zerstörer „Köln“ kreuzt derzeit vor der Küste Somalias. Dort half jetzt das Kriegsschiff, sein Pate ist die Stadt Köln, Schiffbrüchige zu retten. Nach Marine-Angaben handelt es sich dabei um ein deutsches Ehepaar auf einer Segeltour von Jemen nach Somalia. Im Sturm hatte es Mast und Motor verloren. Die Bundeswehr lobt: „Das gezeigte Verhalten … Weiterlesen

Lesbisch-schwules Kicken mit Fritz

taz köln, 14.02.2002 Nr. 87, S. 4

Meldung taz köln

Der “8. Come-Together-Cup” (CTC) findet dieses Jahr am 30. Mai wie gewohnt auf den Jahnwiesen hinter dem Müngersdorfer Stadion statt. Die VeranstalterInnen gehen davon aus, das schwul-lesbische Fußball-Turnier trotz Stadion-Umbau durchführen zu können. Ihre Teilnahme bereits zugesagt haben unter anderen der Kölner Oberbürgermeister Fritz Schramma, Elfi Scho-Antwerpes von der Aids-Hilfe Köln und Linus (Talentprobe am … Weiterlesen

Kölner wollen Goma helfen

taz köln, 14.02.2002 Nr. 87, S. 1

Meldung taz köln

Der Kölner Verein Jugendhilfe Afrika 2000 hat eine Hilfsaktion für Opfer des im Januar ausgebrochenen Vulkan Nyiracongo im Kongo ins Leben gerufen. “Es herrscht akuter Notstand, da Versorgungswege, Flughafen, Brücken und Straßen vernichtet sind”, erklärt Denis Kapaku Mukuna, Geschäftsführer der Jugendhilfe. Der Verein will Hilfsgüter wie Medikamente, Kleidung, Schuhe und Nahrungsmittel sammeln. Er bittet um … Weiterlesen

Detektive jagen kranke Narren

taz köln, 07.02.2002 Nr. 86, S. 5

Meldung taz köln

Wer an Karneval das Krankfeiern dem Arbeiten vorzieht, wird möglicherweise sein blaues Wunder erleben. Die Detektei “A Plus” aus Dorsten verzeichnet nach eigenen Angaben in der jecken Zeit einen “Auftragsboom”, der primär von “Wirtschaft, Industrie und Handel” angekurbelt werde. Das “Karnevalsfieber”, auch “Gelbfieber” genannt, trete vermehrt zur Karnevalszeit auf und werde von einem gelben Krankenschein … Weiterlesen

Attacken gegen Globalisierung

taz köln, 28.06.2001 Nr. 57, S. 4

Meldung taz köln

In der Kölner Antoniterkirche trafen sich am Wochenende rund 200 Aktivistinnen und Aktivisten zur ersten Konferenz von attac-Rheinland, dem “Netzwerk zur demokratischen Kontrolle der Finanzmärkte”. In der Kirche auf der Schildergasse kritisierten die Teilnehmenden, darunter der Bremer Wirtschaftswissenschaftler Jörg Huffschmid, die PDS-Bundestagsabgeordnete Ulla Lötzer und die Kölner Professorin Maria Mies, die Deregulierung der Finanzmärkte sowie … Weiterlesen

Potdam: Proteste

philtrat, 31.12.2000 Zeitung der StudentInnenschaft der Philosophischen Fakultät der Universität Köln, nr. 38, S. 5

Meldung philtrat

Rund vierhundert StudentInnen zogen am 15. Dezember 2000 zum Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, um gegen die ihrer Ansicht nach unzureichende Finanzierung der Universität Potsdam zu protestieren. Brandenburg habe die niedrigsten Pro-Kopf-Ausgaben für Bildung und Wissenschaft in der Bundesrepublik, beklagen die StudentInnen. Der Potsdamer AStA stellte in einer Presseerklärung heraus, dass … Weiterlesen

Dresden: Protest gegen Stellenabbau

philtrat, 31.12.2000 Zeitung der StudentInnenschaft der Philosophischen Fakultät der Universität Köln, nr. 38, S. 5

Meldung philtrat

10000 Menschen gingen am 12. Dezember in der sächsische Landeshauptstadt Dresden auf die Straße, um gegen den geplanten Stellenabbau an Hochschulen in Chemnitz und Dresden zu protestieren. Als RednerInnen traten VertreterInnen der Studierenden, der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) sowie von PDS und SPD auf. Die Sächsische Hochschul-Entwicklungs-Kommission (S.H.E.K.) hatte ein Papier vorgelegt, in dem … Weiterlesen

Uni-AStA kriegt kalte Füße vor dem Landgericht

taz köln, 27.07.2000 Nr. 12, S. 5

Meldung taz köln

Das hatten Mireilla Häuser und André Moeller wohl nicht erwartet, als sie im November letzten Jahres das “Kompendium zu Fragen studentischer Lebenshaltung” erstellten: Der AStA der Universität Köln beanspruchte die Rechte an der Broschüre, die kostenlos an der Kölner Universität verteilt wurde und Informationen von BAföG bis Wohnungssuche enthielt, für sich. Den beiden Mitgliedern der … Weiterlesen

Milliarden-Poker um TV-Programme

taz köln, 25.05.2000 Nr. 4, S. 4

Meldung taz köln

Seit zehn Jahren findet in den Kölner Rheinterrassen die “Cologne Conference” statt. Auch dieses Jahr dreht sich vom 2. bis 6. Juni wieder alles um die Medien. Das Film- und Fernsehfestival will MedienmacherInnen und einem interessierten Publikum “Spitzenleistungen der deutschen und internationalen Produktion” zeigen. Auf dem Programm steht auch der Themenabend “Fernsehgeschichte”. Er ist dem … Weiterlesen

Studis gegen Stellenstreichung

taz köln, 04.05.2000 Nr. 1, S.2

Meldung taz köln

Rund 100 Studierende der Kölner Universität stellten in der vergangenen Woche ihren Rektor Jens Peter Meincke wegen seines Mitwirkens am “Qualitätspakt” der Landesregierung zur Rede. Der “Qualitätspakt” sieht die Streichung von 2.000 Stellen an den Hochschulen in NRW vor, davon 150 an der Uni Köln. Die StudentInnen demonstrierten auf dem Albertus-Magnus-Platz, während sich der Rektor … Weiterlesen

ABS-Unterschriften

philtrat, 30.04.2000 Zeitung der StudentInnenschaft der Philosophischen Fakultät der Universität Köln, nr. 34, S. 7

Meldung philtrat

123000 Unterschriften wurden im letzten Wintersemester an deutschen Hochschulen im Rahmen einer bundesweiten Unterschriftenaktion für ein gebührenfreies Studium gesammelt, davon in Köln insgesamt 3386. Nach Auskunft des Aktionsbündnisses gegen Studiengebühren (ABS), das die Unterschriftenaktion durchgeführt hat, liegt der SprecherInnenrat der Philosophischen Fakultät (SpRat) dabei mit insgesamt 269 Unterschriften hinter der Alternativen Liste (AL), der Juso-Hochschulgruppe … Weiterlesen

Studis wollen keine Profs sparen

taz köln, 20.04.2000 Nullnummer C, S. 7

Meldung taz köln

Studentinnen und Studenten der Kölner Universität wollen dem sogenannten “Expertenrat” des Wissenschaftsministeriums am 27. April einen turbulenten Empfang bereiten. Die von NRW-Bildungsministerin Gabriele Behler benannten Professoren werden an diesem Tag die Vorschläge der Hochschule für massive Stellenstreichungen entgegennehmen. Der Expertenrat soll den “Qualitätspakt” der Landesregierung umsetzen. Diesem Kürzungsprogramm zufolge sollen an den NRW-Hochschulen insgesamt 2.000 … Weiterlesen

RCDS: Probleme mit Geld-Terminen

taz köln, 23.03.2000 Nullnummer B, S. 5

Meldung taz köln

Der AStA der Universität Köln steht im Haushaltsjahr 1999/2000 ohne Nachtragshaushalt da. Uni-Rektor Jens-Peter Meincke stellte einen rechtswidrigen Satzungsverstoß fest. Der AStA, bestehend aus “Unabhängigen”, RCDS und “Lust”, hatte es versäumt, den Haushalt fristgerecht dem Haushalts- und Finanzausschuss (HFA) vorzulegen. Dennoch wurde er im Parlament verabschiedet. Dagegen protestierten erfolgreich die “Alternative Liste” (AL) und die … Weiterlesen

Hinrichtung verschoben

philtrat, 31.10.1999 Zeitung der StudentInnenschaft der Philosophischen Fakultät der Universität Köln, nr. 31, S. 11

Meldung philtrat

Die für den 2. Dezember angesetzte Hinrichtung des Black-Panther-Aktivisten Mumia Abu-Jamal ist am 26. Oktober vom Bundesgericht in Philadelphia ausgesetzt worden, bis eine neue richterliche Entscheidung vorliegt. Die Entscheidung über den Antrag von Abu-Jamal auf ein neues Gerichtsverfahren wird möglicherweise länger auf sich warten lassen. Abu-Jamal hat laut seines Anwalts beim Bundesgericht Philadelphia die besten … Weiterlesen

Jobs für AkademikerInnen

philtrat, 31.10.1999 Zeitung der StudentInnenschaft der Philosophischen Fakultät der Universität Köln, nr. 31, S. 3

Meldung philtrat

Die Chancen von HochschulabsolventInnen, nach dem Studium einen Arbeitsplatz zu finden, haben sich verbessert. Wie Sigmar Gleiser, Experte für den AkademikerInnen-Arbeitsmarkt bei der Zentralstelle für Arbeitsvermittlung (ZAV) in Frankfurt, der deutschen presse agentur mitteilte, sei die Arbeitslosigkeit unter AkademikerInnen deutlich zurückgegangen. “Es gibt eine klare Tendenz, dass akademische Kräfte stärker als früher gefragt sind”, so … Weiterlesen

AStA verlor bei StuPa-Wahlen

philtrat, 31.12.1998 Zeitung der StudentInnenschaft der Philosophischen Fakultät der Universität Köln, nr. 26, S. 5

Meldung philtrat

Bei den Wahlen zum 44. StudentInnenparlament im Wintersemester 1998/99 hat die bisherige AStA-Koalition, bestehend aus Grüner Hochschulgruppe (GHG), Rosa Liste, Juso-Hochschulgruppe und Alternativer Liste (AL), drei ihrer bisherigen 21 Sitze verloren. Hinzugewonnen haben die LUST und der CDU-Ableger RCDS. Die Wahlbeteiligung ist leicht gefallen und betrug 13,3 Prozent. Von den 51 Sitzen im StudentInnenparlament entfallen … Weiterlesen

Kölner Gipfelsturm

philtrat, 31.10.1998 Zeitung der StudentInnenschaft der Philosophischen Fakultät der Universität Köln, nr. 25

Meldung philtrat

Zur Vorbereitung von Gegenaktivitäten und Protesten gegen EU- und Weltwirtschaftsgipfel, die beide nächstes Jahr in Köln stattfinden, hat sich Ende Oktober an der Universität Köln das bundesweite Linksradikale Anti-EU/WWG-Plenum zusammengefunden. Verschiedene Gruppen aus dem linksradikalen Spektrum aus der ganzen Bundesrepublik waren für einen Tag nach Köln gereist. “Das Treffen war ein voller Erfolg”, bilanziert Dieter … Weiterlesen

DoktorandInnen rausgeschmissen

philtrat, 30.09.1998 Zeitung der StudentInnenschaft der Philosophischen Fakultät der Universität Köln, nr. 24

Meldung philtrat

An der Universität Freiburg wurden im Juli dieses Jahres einige hundert der 1300 DoktorandInnen zwangsexmatrikuliert, weil sie sich ihren Lebensunterhalt durch “Jobben” verdient haben. Nach dem 1995 verabschiedeten Universitätsgesetz des Landes Baden-Württemberg können DoktorandInnen nur “für die Dauer von höchstens zwei Jahren als Studierende immatrikuliert werden”, wenn sie nicht “in einem Arbeits-, Dienst- oder sonstigem … Weiterlesen

Campus-Projekt wird 1999 gebaut

philtrat, 30.09.1998 Zeitung der StudentInnenschaft der Philosophischen Fakultät der Universität Köln, nr. 24

Meldung philtrat

Im Philosophikum wird es vermutlich ab Herbst 1999 eine Ladenzeile geben. Die Fachschaftenkonferenz der Philosophischen Fakultät lehnt diese weiterhin ab. Doch die Engere Fakultät, das höchste Gremium der Philosophischen Fakultät, entschied im Juni, nicht noch einmal über das umstrittene “Campus-Projekt” zu beraten. Sie machte damit den Weg frei für die weitere Planung des Projektes. Das … Weiterlesen

DaimlerChrysler

philtrat, 30.09.1998 Zeitung der StudentInnenschaft der Philosophischen Fakultät der Universität Köln, nr. 24

Meldung philtrat

Auf der außerordentlichen Hauptversammlung von Daimler-Benz am 18. September 1998 wurde die Fusion mit dem US-amerikanischen Chrysler-Konzern beschlossen. Für die Kritischen Aktionäre forderte Winfried Wolf die Hauptversammlung auf, der Fusion nicht zuzustimmen. Bei einer Fusion seien Rationalisierungen zu befürchten, und der neue Konzern könne wegen seiner Größe nicht mehr kontrolliert werden. Insbesondere mit Rücksicht auf … Weiterlesen

Reaktor abschalten

philtrat, 30.09.1998 Zeitung der StudentInnenschaft der Philosophischen Fakultät der Universität Köln, nr. 24

Meldung philtrat

Das Nuclear Controle Institute in Washington hat an den designierten Bundeskanzler Gerhard Schröder und den zukünftigen Außenminister Joseph Fischer appeliert, die TU München anzuweisen, den Bau des Garchinger Forschungsreaktor FRM-II zu stoppen. Der Bau des Reaktors war international in die Kritik geraten, weil er mit waffenfähigen, hochangereichertem Uran betrieben werden soll. Vor allem die USA … Weiterlesen

Asyl und Koalition

philtrat, 30.09.1998 Zeitung der StudentInnenschaft der Philosophischen Fakultät der Universität Köln, nr. 24

Meldung philtrat

Als “enttäuschend und absolut nicht ausreichend” bewertet die Flüchtlingsorganisation PRO ASYL die Ergebnisse der rot-grünen Koalitionsverhandlungen zum Asyl- und Ausländerrecht. “Ein Politikwechsel darf nicht die Fortsetzung der Kantherschen Ausländerpolitik der Abwehr, Gleichgültigkeit und Ausgrenzung sein”, sagte der Sprecher von PRO ASYL, Heiko Kaufmann. SPD und Bündnisgrüne hätten sich nicht einmal auf eine Härtefallregelung im Ausländergesetz … Weiterlesen

Soldaten schwitzten in Berlin

philtrat, 31.05.1998 Zeitung der StudentInnenschaft der Philosophischen Fakultät der Universität Köln, nr. 23, S. 15

Meldung philtrat

Unter großem Polizeiaufgebot fand am 10. Juni 1998 in Berlin das “Öffentliche Gelöbnis” der Bundeswehr statt. Die Veranstaltung vor dem Roten Rathaus war eigentlich für den 13. August geplant – den Jahrestag des Mauerbaus. Aufgrund starker Proteste verzichtete die Bonner Hardthöhe auf den umstrittenen Termin. Der Berliner Senat ging nun davon aus, daß das Gelöbnis … Weiterlesen

CDU zum Thema Alternativ-HRG

philtrat, 31.12.1997 Zeitung der StudentInnenschaft der Philosophischen Fakultät der Universität Köln, nr. 20, S. 4

Meldung philtrat

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat in einem Brief vom 17. Dezember 1997 ihre Stellungnahme zum Alternativentwurf zum Hochschulrahmengesetz übermittelt. Dieser Entwurf war während des Streiks von StudentInnen unter Federführung der PH/AfH Köln ausgearbeitet worden. In dem von Thomas Rachel (MdB) verfaßten Brief wird darauf hingewiesen, daß der Bund nur etwa zehn Prozent zur Finanzierung der Hochschulen beiträgt. … Weiterlesen