Zwischen allen Fronten? Aserbaidschan und der Iran-Konflikt

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 15.12.2012

NDR Radio

Atmo (Fahrzeuggeräusche) Es ist ein warmer Herbstabend in Bakus Innenstadt. Autos rasen die Uferpromenade entlang, durch die Fußgängerzonen strömen junge Leute. Eine westliche Modemarke reiht sich hier an die nächste. In den Außenbezirken der aserbaidschanischen Hauptstadt zerfallen die Häuser, aber hier, wo schon vor hundert Jahren die Ölbarone lebten, hier regiert das Geld. Seit rund … Weiterlesen

Zwischen westlichen und eigenen Interessen – das Mali-Krisenmanagement der Afrikaner

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 01.12.2012

NDR Radio

Das Wie und das Wann müssen noch geklärt werden. Aber dass eine Militärintervention die Abspaltung des Nordens von Mali beenden soll, das ist längst beschlossene Sache. Die Regierung des westafrikanischen Landes will die Intervention und hat dabei prinzipiell die Rückendeckung seiner Nachbarn, der westafrikanischen Staatengemeinschaft ECOWAS sowie der EU, Frankreichs und der USA. Denn der … Weiterlesen

Neue Aufrüstungsrunde durch bewaffnete Großdrohnen – Rüstungskontrollvereinbarungen ohne Chance?

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 03.11.2012

NDR Radio

Unbemannte Luftfahrzeuge werden als Waffensysteme bei Militärs und Regierungen immer beliebter. US-Präsident Barack Obama nutzt sie, um in Pakistan islamistische Extremisten zu bekämpfen. Auch die Bundeswehr plant, Drohnen zu kaufen, die sich bewaffnen lassen. Die auch UAVs, also Unmanned aerial vehicles, genannten Systeme liefern mit ihren Kameras Live-Bilder aus dem Kriegsgebiet. Sind sie mit Raketen … Weiterlesen

Vom Feind zum militärischen Partner – das neue Verhältnis zwischen Vietnam und den USA

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 20.10.2012

NDR Radio

Als am 30. April 1975 die letzten amerikanischen Hubschrauber mit zahlreichen Menschen an Bord überstürzt Saigon verließen, endete der Vietnam-Krieg, einer der blutigsten Kriege des 20. Jahrhunderts. Einen Tag später übernahmen die Kommunisten die Macht. Millionen Menschen, vor allem Vietnamesen, hatte der Krieg das Leben gekostet. Saigon, die ehemalige Hauptstadt von Südvietnam, heißt seitdem Ho-Chi-Minh-Stadt. … Weiterlesen

Terror-Bekämpfung in der Sahelzone – Mehr US-Militäroperationen im nördlichen Afrika

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 25.08.2012

NDR Radio

US-Militärstützpunkte gibt es überall auf der Welt. In Deutschland und anderen NATO-Ländern sowieso, außerdem auch in Afghanistan und weiteren asiatischen Ländern. Aber in Afrika? US-Soldaten zwischen Sahel und Sahara? Ja, auch das gibt es, wenn auch bislang in viel geringerem Ausmaß: Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit baut das US-Militär seine Präsenz auf dem afrikanischen Kontinent … Weiterlesen

Ausländische Marine-Stützpunkte nur noch eine Frage der Zeit? Chinas Aufstieg zur Weltmacht

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 14.07.2012

NDR Radio

Die in den vergangenen Jahren stark gewachsene chinesische Volkswirtschaft ist genauso wie die der westlichen Industriestaaten abhängig von Öllieferungen aus Nahost. Da könnte ein Angebot gerade recht kommen, das Peking von den Seychellen erhalten hat. Beim Besuch des chinesischen Verteidigungsministers Liang Guanglie im vergangenen Jahr lud die Regierung des Inselstaates China ein, dort eine dauerhafte … Weiterlesen

Militärisch-finanzieller Komplex? Banken und Versicherer investieren in Atomwaffen

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 21.04.2012

NDR Radio

Haben Sie ein Bankkonto? Und wissen Sie, was die Bank mit Ihrem Ersparten macht? Und wo Versicherer das Geld anlegen, das Sie in Ihre Vorsorge investieren? Diese Fragen beantwortet jetzt eine Studie der Internationalen Kampagne für die Abschaffung von Atomwaffen – kurz ICAN: Das Geld der Sparer fließt auch in den Bau von Atomwaffen oder … Weiterlesen

Größere Rolle für Spezialkräfte – Instrumente der künftigen US-Außenpolitik?

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 10.03.2012

NDR Radio

Es war im Mai 2011, als US-Soldaten im pakistanischen Abbottabad mit Osama bin Laden den meistgesuchten Terroristen der Welt aufspürten. „Special Forces“ wie die Navy Seals der Marine, die bin Laden töteten, stehen seitdem im US-Militär hoch im Kurs. Einheiten wie die Green Berets, Delta Forces oder die Ranger existieren längst unter eigenem Kommando unabhängig … Weiterlesen

Keine Forschung für das Militär? Hochschulen streiten über Zivilklausel

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 11.02.2012

NDR Radio

Deutsche Hochschulen sind zur Finanzierung von Forschung und Lehre immer mehr auf Gelder von außen, sogenannte Drittmittel, angewiesen. Von 2002 bis 2009 hat sich der Betrag, den ein Professor im Durchschnitt eingeworben hat, von knapp 80.000 auf rund 140.000 Euro erhöht. Darunter sind auch Gelder aus dem Verteidigungsministerium, denn an Hochschulen wird auch für die … Weiterlesen

Internationaler Pakt gegen den Terrorismus? Die vergeblichen Bemühungen von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 14.01.2012

NDR Radio

Kaum ein Monat im Irak vergeht ohne tödliche Anschläge. Meistens sind es Zivilisten, die Opfer von Sprengfallen, Attentaten oder Selbstmordanschlägen werden. Und nicht nur im Irak, auch andernorts versuchen politische Gruppierungen ihre Ziele mit Gewalt durchzusetzen, indem sie Überfälle aus dem Hinterhalt verüben und so Tod, Angst und Schrecken verbreiten. Terrorismus ist ein globales Problem. … Weiterlesen

Eskalation im Mittelmeer – Türkei und Zypern streiten um Erdgasvorkommen

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 05.11.2011

NDR Radio

Zypern ist ein geteiltes Land, seit die Türkei den türkischen Nordteil der Insel 1974 besetzt hat. Doch nun wird der Konflikt zwischen der griechisch dominierten Republik Zypern und dem türkischen Nordteil zusätzlich angeheizt: Im östlichen Mittelmeer werden große Vorkommen an Erdöl und vor allem Erdgas vermutet. Weil die Republik Zypern nach Bodenschätzen im östlichen Mittelmeer … Weiterlesen

Eingespielte Rüstungskooperation – Deutsche U-Boote für Israel

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 27.08.2011

NDR Radio

Die Lieferung von deutschen Leopard-2-Panzern an Saudi-Arabien hat dieses Jahr in Deutschland großes Aufsehen erregt. Das Geschäft empörte viele, denn Saudi-Arabien ist keine Demokratie und hatte kurz zuvor mitgeholfen, die Protestbewegung im benachbarten Bahrain niederzuschlagen. Und schließlich liegt Saudi-Arabien mitten in der Krisenregion des Nahen Ostens. Waffenlieferungen in Krisengebiete sind aber nach den deutschen Rüstungsexportrichtlinien … Weiterlesen

Libyen-Krieg als Testfall – die neue Rolle des US-Militärkommandos AFRICOM

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 02.07.2011

NDR Radio

Als am 19. März der Luftkrieg gegen das Regime des libyschen Machthabers Muammar al Gaddafi begann, da war Deutschland zwar nicht beteiligt. Aber von deutschem Boden aus wurde ein Teil der Luftangriffe koordiniert. Genauer gesagt, aus einer Kaserne in Stuttgart-Möhringen, den Kelley Baracks. Dort hat das Africa Command/AFRICOM seinen Sitz. Es ist eines der weltweit … Weiterlesen

Informationsflut durch Drohnen und andere Waffensysteme – Überforderte und gestresste Soldaten?

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 12.03.2011

NDR Radio

Drohnen sind die neuen Wunderwaffen der Militärs. Die unbemannten Mini-Flugzeuge liefern Aufklärungsbilder oder feuern Raketen und Bomben ab. Vor allem im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet, das als Hochburg der Taliban gilt, jagen die USA mit Drohnen islamistische Kämpfer. Unter Präsident Barack Obama wurden diese Einsätze sogar noch massiv ausgeweitet. Unproblematisch ist das nicht, denn immer wieder fallen … Weiterlesen

Rückzugsraum für Terroristen – der Jemen, ein zweites Afghanistan?

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 02.01.2011

NDR Radio

Die Anschläge auf zwei jüdische Gemeinden in Chicago konnten gerade noch verhindert werden. Eine Paketbombe ging den Fahndern Ende Oktober auf einem Flughafen in Großbritannien ins Netz, die andere in Dubai. Abgeschickt wurde die explosive Fracht offenbar in der Hauptstadt des Jemen, in Sanaa. US-Präsident Barack Obama zeigte sich besorgt und erklärte damals der Öffentlichkeit: … Weiterlesen

Soldaten gehen, Sicherheitsfirmen bleiben – neue Aufgabenverteilung in Afghanistan und im Irak

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 06.11.2010

NDR Radio

Fast ein Jahrzehnt dauern die Kriege in Afghanistan und Irak nun schon an. Und der Druck der Öffentlichkeit wächst, die Truppen endlich nach Hause zu holen. Im August hat US-Präsident Obama das Ende der Kampfhandlungen im Irak bekannt gegeben. Bis Ende 2011 sollen alle amerikanischen Truppen das Land verlassen. Und für Afghanistan hat Obama versprochen, … Weiterlesen

Vor der Strukturreform der Bundeswehr: Sind die Freiwilligen-Streitkräfte der Wehrpflicht-Armee unterlegen? Die Erfahrungen in anderen Staaten

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 14.08.2010

NDR Radio

Zwanzig Jahre nach dem Ende des Kalten Krieges geben immer mehr Staaten in Europa die Wehrpflicht auf. 2001 zog Frankreich seine letzten Wehrpflichtigen ein; seitdem verging kaum ein Jahr, in dem nicht irgendwo die Wehrpflicht abgeschafft oder, wie in Italien 2005, ausgesetzt wurde. Spanien, Slowenien, Tschechien, Portugal führten die Freiwilligenarmee ein, zuletzt hat Schweden 2010 … Weiterlesen

Atommacht Israel – Hindernis für die Nichtweiterverbreitung von Nuklearwaffen?

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 22.05.2010

NDR Radio

Eines der schwierigsten Probleme auf dem Weg zu einer atomwaffenfreien Welt ist der Nahe Osten. Dort stehen sich arabische Staaten und Israel mehr oder weniger feindlich gegenüber. Als letzte Rückversicherung gegen diese Bedrohung setzt Israel auf seine Atomwaffen. Über das israelische Nuklearprogramm ist offiziell nichts bekannt. Dem Atomwaffensperrvertrag ist das Land nie beigetreten. Israel werde … Weiterlesen

Mission Impossible? Vereinte Nationen wollen internationalen Waffenhandel kontrollieren

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 24.04.2010

NDR Radio

Jede Minute stirbt ein Mensch durch Waffen. Nichtregierungsorganisationen schätzen, dass weltweit 650 Millionen Kleinwaffen im Umlauf sind, und sprechen deshalb von einer regelrechten Waffenschwemme. Konventionelle Waffen sind für sie „die wahren Massenvernichtungswaffen unserer Zeit“, denn die Opfer sind, gerade in Bürgerkriegen, oft Zivilisten. Als besonders betroffen gelten Länder wie Afghanistan, Somalia, Sudan und der Kongo. … Weiterlesen

Mit Sicherheitsfirmen auf Terroristenjagd – Wie Söldner immer stärker das staatliche Gewaltmonopol in Frage stellen

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 17.10.2009

NDR Radio

Gewehre, Kanonen, Flugzeuge – wer solche Waffen produziert, kann in Kriegszeiten gut verdienen. Mit den Kriegen in Afghanistan und im Irak ist nun eine neue Generation von Rüstungsfirmen entstanden: die privaten Militärdienstleister. Sie produzieren keine Waffen, ihr Geschäft machen sie vielmehr mit militärischen Dienstleistungen. Das Angebot ist umfangreich und geht vom klassischen Söldnereinsatz über Personenschutz … Weiterlesen

Begrenzter Nutzen und nicht mehr finanzierbar? Nachdenken über die britischen Atomwaffen

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 22.08.2009

NDR Radio

200 britische Soldaten kamen mittlerweile in Afghanistan ums Leben. Und die Kritik an dem Einsatz wird immer lauter: Die einen fordern den vollständigen Rückzug. Die anderen fragen sich, ob die Soldaten angemessen ausgestattet sind. Warum, so die Frage, sind die Soldaten, die im afghanischen Helmand eingesetzt sind, nicht so ausgestattet wie ihre amerikanischen Kameraden? Warum … Weiterlesen

Die Proliferations-Sicherheitsinitiative PSI – Papiertiger oder wirksames Instrument gegen die Weiterverbreitung von Atomwaffen?

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 25.07.2009

NDR Radio

Offiziell gibt es weltweit fünf Atommächte. Das sind laut Atomwaffensperrvertrag China, Frankreich, Großbritannien, Russland und die USA. Die meisten Staaten der Erde sind diesem Vertrag beigetreten. Nicht dabei sind lediglich Indien, Israel, Nordkorea und Pakistan – vier Länder, die ebenfalls über Nuklearwaffen verfügen. Damit nicht noch mehr Staaten in den Besitz von Atomwaffen und anderen … Weiterlesen

Ob Angriff oder Verteidigung – die USA wappnen sich für den Krieg im Internet

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 13.06.2009

NDR Radio

In der virtuellen Welt lauern Gefahren: Plötzlich verschwinden Dateien, der Rechner stürzt ab. Viren, Trojaner, Würmer oder sogar gezielte Hackerangriffe machen Internetnutzern das Leben schwer. Je mehr Unternehmen und Behörden online sind, desto mehr Schaden können solche Attacken anrichten. Über das Netz können Daten gestohlen werden oder Rechner lahmgelegt werden. Gebündelt könnten solche Aktionen die … Weiterlesen

C-Waffen-Übereinkommen – böses Ende einer bisherigen Erfolgsstory?

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 30.05.2009

NDR Radio

Das Chemiewaffenabkommen gilt als Erfolgsgeschichte. 1997 in Kraft getreten, sind inzwischen die meisten Staaten der Erde dem Vertrag beigetreten, darunter auch die beiden Großmächte Russland und die USA. Als 188. Staat haben kürzlich die Bahamas das Abkommen ratifiziert. Besitz und Einsatz der Massenvernichtungswaffe sind damit fast weltweit verboten. Das Chemiewaffenabkommen gilt für etwa 98 Prozent … Weiterlesen

Studierende sehen Berufsaussichten skeptisch

Journal D (Deutsche Welle), 09.04.2009

Deutsche Welle Radio

Hochschulabsolventen haben bessere Berufsaussichten als der Durchschnitt der Bevölkerung. Das hat jetzt eine neue Studie ergeben. Doch was sagen die Studierenden dazu? Dirk Eckert hat sich an der Universität in Bonn umgehört. O-Ton Studentin: “Speziell in meinem Fach sind die Berufsaussichten immer schlecht. Ich glaube, wenn man BWL, Medizin oder Jura studiert, hat man generell … Weiterlesen

Streit um Bodenschätze der Arktis – neuer Ost-West-Konflikt in Sicht?

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 07.03.2009

NDR Radio

„Willkommen im Abenteuer Nordwestpassage. Auf den Spuren großer Entdecker.“ – Mit diesem Slogan wirbt derzeit eine große Reederei für eine Schiffsreise durch das arktische Eismeer. Von Grönland aus geht es, vorbei am amerikanischen Kontinent, nach Alaska. 26 Tage dauert die Reise, genauer gesagt: die Kreuzfahrt. Denn so gefährlich wie einst ist die Nordwestpassage längst nicht … Weiterlesen

Die Friedensbewegung der Elder Statesmen – Warum ehemalige Spitzenpolitiker plötzlich für die Abschaffung aller Atomwaffen sind

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 21.02.2009

NDR Radio

O-Ton Rainer Barzel „Abgegebene Stimmen 513, davon ungültige Stimmen: keine. Mit ja haben gestimmt 286, mit Nein haben gestimmt 226, Enthaltungen: eine. Damit ist dieser Antrag angenommen.“ 22. November 1983: der Bundestag in Bonn stimmt der Stationierung von amerikanischen Pershing 2-Raketen zu. Um den so genannten NATO-Doppelbeschluss hatte es zuvor heftige Debatten gegeben. Hunderttausende Menschen … Weiterlesen

Verbot von Streumunition – Verhandlungserfolg vor allem aufgrund des öffentlichen Drucks

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 29.11.2008

NDR Radio

O-Ton: „I see no objections. The convention is adopted. (Applaus)” Die Freude war groß am 30. Mai dieses Jahres in Dublin. Zehn Tage lang hatten die Delegierten verhandelt, bis sie sich auf einen Vertragstext geeinigt hatten. Am Ende billigten 107 Staaten die Vereinbarung, mit der Streubomben erstmals völkerrechtlich geächtet werden und die am 3. Dezember … Weiterlesen

Kein Freibrief mehr für Söldner? Einigung auf Regeln für Private Sicherheits- und Militärfirmen

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 18.10.2008

NDR Radio

Militärdienstleister werden immer wichtiger. Mindestens 1.000 solcher Firmen soll es mittlerweile auf der Welt geben. Über eine Million Menschen arbeiten Expertenschätzungen zufolge für private Militärfirmen. Vor allem der Irak-Krieg hat zu einer rasanten Zunahme von militärischen Dienstleistungen geführt. Im Irak gibt es heute mehr Mitarbeiter von privaten Militärdienstleistern als reguläre Soldaten. Sie verrichten Wachdienste, versorgen … Weiterlesen

Militärs als Entwicklungshelfer? Neues US-Regionalkommando für Afrika einsatzbereit

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 20.09.2008

NDR Radio

Ausgerechnet Stuttgart. In der baden-württembergischen Landeshauptstadt wird künftig die US-Militärpolitik für Afrika gemacht. Am 1. Oktober nimmt dort AFRICOM als neues Regionalkommando der Streitkräfte der Vereinigten Staaten offiziell seine Arbeit auf. Bis zu 1.300 Mitarbeiter werden künftig unter dem Kommando von General William E. Ward fast alle Operationen des amerikanischen Militärs auf dem Kontinent planen … Weiterlesen

Die Kasernen der Anderen

Frankreich überlegt, seine Soldaten aus Deutschland abzuziehen. Die Bundesregierung ist beunruhigt: Aus den Besatzungssoldaten sind längst Freunde geworden, die Arbeitsplätze schaffen - und Zugang zu Nuklearwaffen.

Fokus Europa (Deutsche Welle), 28.06.2008

Deutsche Welle Radio

Anmoderation: Im Juni hat Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy eine große Reform der Armee bekannt gegeben. Das könnte bedeuten, dass Frankreich seine Soldaten aus Deutschland abzieht. Experten rechnen damit, dass in Paris bald eine Entscheidung fällt. Doch Frankreich ist längst nicht das einzige Land, das noch Kasernen in Deutschland unterhält. Dirk Eckert weiß mehr: Fast zwanzig … Weiterlesen

Verbot von Streubomben rückt näher

Menschenrechtsgruppen fordern, Streubomben zu verbieten, weil sie vor allem die Zivilbevölkerung treffen. Zwar lehnen Länder wie die USA und Russland ein Verbot ab. Trotzdem wird Ende Mai darüber in Dublin verhandelt.

Fokus Europa (Deutsche Welle), 19.05.2008

Deutsche Welle Radio

Sprecher: Streubomben sind die tödlichen Hinterlassenschaften eines Krieges. Eine einzige dieser Bomben wirft bis zu 1000 kleinere Bomben ab und ist deshalb vor allem auch eine Gefahr für die Zivilbevölkerung. Fast die Hälfte der Sprengkörper explodieren nicht und bleiben liegen. 98 Prozent der Opfer von Streubomben sind Zivilisten, schätzen Menschenrechtsorganisationen, ein Viertel davon Kinder. In … Weiterlesen

Report der Winograd-Kommission – Die Versäumnisse der israelischen Führung während des Libanon-Krieges

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 09.02.2008

NDR Radio

Nordisrael im Juli 2006: An der Grenze zum Libanon tötet die Hisbollah acht israelische Soldaten, zwei werden entführt. Die israelische Regierung reagiert schnell. Am 12. Juli beginnt sie einen Krieg gegen den Libanon. Israelische Kampfflugzeuge greifen Stellungen der Hisbollah an, zerstören aber auch die Infrastruktur des Libanon. Straßen, Brücken, Elektrizitätswerke und vieles mehr werden getroffen. … Weiterlesen

Reif fürs Museum

Die Zukunft des ehemaligen Atombunkers der Bundesregierung

Leonardo (WDR5), 20.12.2007

Radio WDR

Sprecher: Die Bauarbeiter haben ganze Arbeit geleistet. Von dem, was einst der sicherste Bunker der Bundesrepublik war, ist nur noch ein 200 Meter langes Teilstück erhalten. Der Rest der riesigen Anlage, die einst offiziell „Ausweichsitz der Verfassungsorgane des Bundes“ hieß, wurde ausgeräumt und abgesperrt – betreten verboten. Durch das fast 19 Kilometer lange Röhrensystem unter … Weiterlesen

Tony Blair geht, Gordon Brown kommt – Großbritannien vor einer Kehrtwende in der Sicherheitspolitik?

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 16.06.2007

NDR Radio

Moderator: Der britische Premierminister Tony Blair gilt als einer der treuesten Gefolgsleute des amerikanischen Präsidenten Bush. In der britischen Presse wird Blair deshalb oft als Bush’s Pudel verhöhnt. Hauptgrund für diese Karikatur ist die Unterstützung der amerikanischen Irak-Politik. Die britischen Truppen übernahmen kurz nach dem Beginn des Krieges die Kontrolle der Region Basra im Süden … Weiterlesen

Ende der Straflosigkeit? Die USA wollen Verbrechen von Mitarbeitern privater Militärfirmen ahnden

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 24.03.2007

NDR Radio

Moderator: Private Sicherheitsfirmen haben derzeit Hochkonjunktur. Allein im Irak sind mehrere zehntausend dieser „modernen Söldner“ für die US-Streitkräfte im Einsatz. Anders als reguläre Truppen operieren sie in einer rechtlichen Grauzone. Für Übergriffe und Exzesse sind sie bisher nicht zur Verantwortung gezogen worden. Das könnte sich jetzt aber ändern. Dirk Eckert weiß mehr: Manuskript Dirk Eckert … Weiterlesen

Wenn Maßstäbe verloren gehen – Wie Soldaten durch den Krieg verrohen

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 23.09.2006

NDR Radio

Moderator: Im Irak ist mehr als drei Jahre nach dem Sturz von Saddam Hussein kein Ende der Gewalt in Sicht. Die Hoffnung in Washington, Fortschritte beim politischen Prozess führten zu einer Verbesserung der Sicherheitslage – diese Hoffnung hat sich nicht erfüllt. Den noch vor kurzem in Aussicht gestellten Teilabzug der US-Truppen in diesem Jahr wird … Weiterlesen

Produktionsverbot für waffenfähiges Nuklearmaterial – US-Initiative ohne Aussicht auf Erfolg?

Streitkräfte und Strategien (NDR Info), 12.08.2006

NDR Radio

Moderator: Von der UN-Abrüstungskonferenz in Genf hat man seit längerem nichts mehr gehört. Geht es nach den Vereinigten Staaten, dann ändert sich das bald: Die Bush-Regierung hat kürzlich einen Entwurf für einen Vertrag eingereicht, der die Produktion von waffenfähigem Nuklearmaterial weltweit verbieten soll. Doch wie ernst es die Vereinigten Staaten damit meinen, ist fraglich. Nicht … Weiterlesen