SSK wird im Rat verhandelt

Der Rat der Stadt Köln entscheidet in seiner Sitzung am Donnerstag auch über die Zukunft der Sozialistischen Selbsthilfe Köln (SSK) am Salierring. Die SSK-Mitglieder wollen aus diesem Anlass der Ratssitzung beiwohnen und vor dem Rathaus warmes Essen ausgeben und über ihre Lage informieren.
Die SSK will das von ihr bislang gemietete Haus Salierring 41 kaufen. Nachdem der Besitzer das Haus jedoch überraschend an einen Kölner Rechtsanwalt verkauft hatte, kam es zu Protesten der SSK und ihrer Anhänger. Schließlich schaltete sich die Stadt als Vermittlerin ein, und der Anwalt trat vom Kauf zurück. Auf Wunsch des Besitzers soll die Stadt nun auch bei dem ebenfalls von der SSK gemieteten Haus Salierring 37 als Zwischenmieterin einsteigen.