Bäder werden trockengelegt

taz nrw, 03.02.2007, S. 1

Meldung taz nrw

Bis 2010 werden in Köln drei Schwimmbäder geschlossen. Das hat der Aufsichtsrat der Kölnbäder gestern mit den Stimmen von SPD, Grünen und Arbeitnehmern gegen CDU und FDP beschlossen. Die drei Bäder in den Stadtteilen Nippes, Weiden und Rodenkirchen gelten als unwirtschaftlich und sanierungsbedürftig. Als Ersatz würden aber andere Bäder modernisiert und ausgebaut, sagte Kölnbäder-Geschäftsführer Gerhard Reinke. Grünen-Politikerin Elisabeth Thelen warf CDU und FDP wegen ihrer Ablehnung „Populismus“ vor. Das Konzept sei „insgesamt schlüssig.“


Autor: Dirk Eckert