Köln: Stadt prüft Messegeschäft

Mit dem umstrittenen Bau der neuen Kölner Messehallen muss sich nun das städtische Rechnungsprüfungsamt beschäftigen. Das hat der Kölner Stadtrat mit den Stimmen von CDU, SPD, Grünen und FDP beschlossen. Geklärt werden soll, warum der Esch-Oppenheim-Fonds den Zuschlag für den Bau bekam und ob die Hallen wie vereinbart gebaut wurden. Die Linkspartei kritisierte, dass die Prüfer zu wenig Zeit haben: Schon Ende Januar 2007 sollen sie mit ihrer Arbeit fertig sein. Wegen des Baus ermittelt derzeit auch die Kölner Staatsanwaltschaft.