Protest bis zur letzten Minute

Weil die Hochschulen derzeit über Studiengebühren entscheiden, sind die Studis aufmüpfig. Am Dienstag wird landesweit in Düsseldorf demonstriert. Motto: Es ist 5 vor 12. Unterdessen werden immer mehr Rektorate besetzt. Ein Überblick

taz nrw, 15.05.2006, S. 1

taz nrw

Uni Bielefeld
Was geht ab?
Schon im Februar wurde das Rektorat besetzt.
Wie reagiert die Hochschule?
Die Uni hatte mit Räumung gedroht, die Besetzer zogen schließlich ab. Anfang Mai ließ die Universität ein Protestcamp räumen.
Wie weiter?
Rektor Timmermann hat den Studis für Dienstag frei gegeben, damit sie an der Großdemo in Düsseldorf teilnehmen können.

Ruhruni Bochum
Was geht ab?
Senat und Rektorat waren besetzt.
Wie reagiert die Hochschule?
Die Uni hat räumen lassen. Aber für die Demonstration am Dienstag in Düsseldorf hat der Rektor den Studierenden freigegeben.
Wie weiter?
Am 22. Mai wird die Senatssitzung fortgesetzt, die Ende April durch Proteste unterbrochen wurde.

Uni Bonn
Was geht ab?
Kleinere Protestaktionen. Ende April wurde eine Senatssitzung gestürmt.
Wie reagiert die Hochschule?
Die Universität gibt den Studis frei, um morgen nach Düsseldorf zu fahren.
Wie weiter?
Am 1. Juni soll über Studiengebühren beschlossen werden.

Uni Duisburg-Essen
Was geht ab?
Rektoratsbesetzung (vergangenen Donnerstag)
Wie reagiert die Hochschule?
Schon nach wenigen Stunden ließ die Uni das besetzte Rektorat räumen. Die Studis beklagten sich danach über die Gewalt der Polizei.
Wie weiter?
Ende Mai könnte über Studiengebühren entschieden werden.

Uni Köln
Was geht ab?
Rektorat und Senat besetzt (beendet).
Wie reagiert die Hochschule? Rektor Axel Freimuth ließ das Rektorat Sonntag vor einer Woche räumen. Auch bei einer Senatssitzung setzte er auf die Polizei, die nach Studiangehaben „brutal zugeschlagen“ hat.
Wie weiter?
Am 24. Mai soll der Senat über Studiengebühren entscheiden.

Uni Paderborn
Was geht ab?
Rektoratsbesetzung bereits im Februar.
Wie reagiert die Hochschule?
Der Rektor drohte den Besetzern mit persönlichen Konsequenzen. Die Besetzung wurde schließlich beendet.
Wie weiter?
Rektor Nikolaus Risch hat die Senatssitzung zu Studiengebühren auf den 24. Mai verlegt. Studis werfen ihm deswegen vor, getroffene Abmachungen gebrochen zu haben.

Uni Siegen
Was geht ab?
Das Rektorat ist seit Donnerstag besetzt.
Wie reagiert die Hochschule?
Friedlich. Der Rektor duldet die Besestzer bislang.
Wie weiter?
Am Donnerstag tagt der Senat.


Autor: DIRK ECKERT