Viel Lob von Amts wegen

Kölns Stadtentwicklungsdezernent Bernd Streitberger stellt im Domforum das Buch "Das Wasser von Köln" vor

taz köln, 06.04.2004, S. 4

Rezension taz köln

Wer Literatur über Köln sucht, wird am Greven Verlag kaum vorbei kommen. Hier erschienen unter anderem die sozialkritischen Biographien von Klaus Schmidt über den Armenarzt Andreas Gottschalk und den alternativen Karnevalisten Franz Raveaux. Aber auch Standardwerke wie der Neue Kölnische Sprachschatz kommen aus der Neuen Weyerstraße.

Jetzt ist bei Greven ein weiteres Köln-Buch erschienen, mit dem das Haus seinen Ruf als seriöser Verlag mit hohem Anspruch jenseits platter Heimattümelei zu festigen sucht. „Das Wasser von Köln“ heißt es, ist in Leinen gebunden, und Oskar Kokoschkas bekanntes Kölnbild ziert den Schutzumschlag. Der Autor und freie Journalist Detlev Arens begibt sich darin auf „Streifzüge durch Natur, Kultur und Geschichte“ rund um das Wasser der Domstadt.

Zur Vorstellung des Buches gestern im Domforum konnte der Verlag den Kölner Stadtentwicklungsdezernenten Bernd Streitberger (CDU) gewinnen. Arens und der Greven Verlag hätten keine bessere Empfehlung für ihr Buch bekommen können. Anfangs noch etwas zögerlich („Das ist das erste Mal, das ich sowas mache“), zeigte sich Streitberger schnell rundum angetan von dem Werk. Kompetent, mit „wunderschönen Bildern“ illustriert, „wunderbar zu lesen“ („keine Fußnoten!“) sei das Buch – kurz: „nicht einfach ein weiteres Buch über Köln“. Für ihn, der erst letztes Jahr nach Köln gekommen ist, sei das Buch ideal, bekannte er freimütig. Arens stelle so manchen Zusammenhang über Kölns Wasser her, „den mancher vorher so nicht gesehen hat – jedenfalls ich nicht“. Und nicht zuletzt das Thema Abwasser habe ja sehr viel mit seinem Arbeitsgebiet zu tun.

Was bleibt da noch hinzuzufügen? Erstens, dass „Das Wasser von Köln“ kein Rhein-Buch ist, wie Autor Arens betont, sondern gerade die nicht so nahe liegenden Themen behandle, zum Beispiel Kalkablagerungen auf römischen Wasserleitungen. Zweitens, dass die Kölner Brunnen in diesem Sommer wieder zahlreicher sprudeln werden, wie Streitberger ankündigte. Nähere Details verriet er jedoch nicht.

Detlev Arens: Das Wasser von Köln. Streifzüge durch Natur, Kultur und Geschichte, Greven Verlag, Köln 2004, 224 Seiten, 21,90 Euro


Autor: Dirk Eckert