Spontandemo nach der Räumung am Eifelplatz: „Wir sind wieder da!“

taz köln, 19.08.2004, S. 1

taz köln

„Wir sind wieder da – Pingutopia“, skandierten mehr als 100 Menschen, die am späten Dienstag Abend vom Rudolfplatz zu dem ehemals besetzen Haus am Eifelplatz zogen, das die Polizei am Morgen geräumt und noch im Laufe des Tages abgerissen hatte. „Schaut euch an, was sie kaputt gemacht haben“, riefen sie vor dem „Pingutopia“-Gelände, auf dem für drei Wochen Kölns einziges Soziales Zentrum stand. Zu kleineren Rangeleien mit der Polizei kam es, als die Demonstration gegen 21 Uhr am Rudolfplatz begann. Ansonsten verlief der Zug, der über die Ringe, Zülpicher Straße (Bild), Kyffhäuser Straße und Barbarossaplatz zum Eifelplatz führte und am Barbarossaplatz endete, ohne größere Zwischenfälle.


Autor: Dirk Eckert